HP Show Einöd

Bericht Ergebnisse

 

Bericht:

Bericht zur High Point Show Nr. 4 in Einöd

Das erste NCHAoG Turnier ist am Samstag Abend erfolgreich dem Ende zu gegangen. Mal wieder waren super Bedingungen auf der Shadow Creek Ranch vorzufinden, angefangen mit der Organisation des Practice Pens am Freitag Abend über die vorhandene Cuttingmaschine ,die während der ganzen Show in der extra bereitgestellten Halle zu benutzen war, bis zur Siegerehrung die das Ende des Turniers eingeleitet hat. Für Verpflegung war mal wieder bestens gesorgt, wenn nicht gerade draussen gegrillt wurde, wurde das Restaurant für die Turnierteilnehmer extra geöffnet. Außerdem wurde für durchgehend kalte Getränke gesorgt die man sich vom Pferd aus direkt abholen konnte. Auch wenn
zuerst das Wetter am Freitag Abend etwas misstrauisch auf die Platzbenutzung des nächsten Tages hatte blicken lassen, wandte es sich am Samstag doch und der Boden war perfekt für den ersten Starter der ersten Klasse
…der Open.
Am Samstag, den 3.7 wurde dann unseren manchmal mehr und manchmal weniger kooperativen Freunden ;) pünktlich um 9 Uhr den Eintritt in die Halle ermöglicht, in der schon jemand auf sie zum setteln gewartet hatte. Somit ging es
dann auch schon um halb zehn strikt nach dem Zeitplan mit der Open los, in der uns dann 12 Pferd-Reiter-Kombis ihre Leistungen zeigten. Der zweite Starter Sven Oser auf Kit And Kaboonsmal im Besitz von Stefan Fuchs lieferte eine 70 , mit der er schließlich Platz 3 belegte. Sandra Henkel war als 9.Starterin an der Reihe und setzte sich mit Phoebes Smart Sam im Besitz von Judith Honnen auf Platz 2 mit einem 71er Score. Sven Oser war seine erste Leistung jedoch nicht genug und setzte sich mit der 17-jährigen Kämpferstute MK Lil Tronas Lass im Besitz von Hetzel-Grieser Partnership auf Platz 1 und entschied die Klasse somit für sich. Nachdem unsere gemischt Fleckvieh/braune Herde dann ausgetauscht wurde ging es dann schliesslich um 11 Uhr mit der NonPro weiter.

Jette Jürgensen war auf ihrem neuen Wallach American Cat Beauty aka BigJim als erster am Start. Sie bekamen eine 68 und waren somit auf Platz 3….. 6. Starterin Alina Hetzel auf ihrer Lilly aka MK Lil Tronas Lass lies dem Richter mit dieser
Leistung nichts anderes übrig als sie mit einer 71 zu belohnen und sie machte somit das 2. Treppchen für sich aus. Auf Platz 1 setzte sich Löffelte, der Wallach The Big Spoon, wofür er einen Score von 72 bekam, womit er seine Reiterin Sasha Schwind mal wieder sehr glücklich machte.

Direkt im Anschluss folgte die Youth oder auch - ich zitiere Maik Bartmann - ‚,das Kindercutting’’ ;). Diese war diesmal sehr stark - bzw. soweit ich mich erinnern kann so stark wie noch nie zuvor - besetzt. 6 Pferd-Reiter-Kombis gingen an den Start. Diesmal war die Youth ziemlich bunt gemischt…vom Neueinsteiger über die Erfahrenen bis zum Jungpferd…die kleine Wuchtbrumme Pistolcatshotingstar rollte als letztes Pferd mit ihren 4 Jahren das Feld von hinten auf und entschied dieKlasse mit Reiterin Sasha Schwind mit 71Punkten für sich. Gefolgt von Jette Jürgensen mit ihrem American Cat Beauty mit einer ordentlichen Leistung für die sie 70 Punkte erzielten und Platz 3 The Big Spoon ebenfalls mit Sasha Schwind. Hiermit möchte ich aber auch noch unseren zwei neuen youth Reiterinnen, Sedaya Göhlich und Leni Theis gratulieren die wirklich sehr gut die zwei ehemaligen Siegerpferde von Jette Jürgensen ( Inagaddavida) und Sophia Endress (Little Blue Tutu) vorgestellt haben ;)

Nach dem nächsten Rinderwechsel ging es dann weiter mit der LAE 5-7 Open In dieser Klasse gingen auch 6 Pferd-Reiter-Kombis an den Start…an die Spitze setze sich Ute Holm-Schäuble auf dem 7 jährigen Wallach Magic Smart Dragon im Besitz von Meiko Spitzenberger mit einem 70er Score. Ein Punkt weniger und somit auf Platz 2 Sven Oser auf der Stute SDP Just My Cat im Besitz von der SDP Buffalo Ranch. Mit 68 Punkten belegte Sandra Henkel auf der Stute HK Playings First KC im Besitz von Kenny Dendauw Imbo Platz 3.

Direkt im Anschluss folgte die 25.000 ltd. NH in der Sven Oser auf dem 18-jährigen Hengst Kit and Kaboonsmal ,der immer wieder für eine Überraschung gut ist, im Besitz von Stefan Fuchs mit 72 Punkten auf dem Siegertreppchen stand. Der 12-jährige This Cats Sultan erritt mit seinem Besitzer Frank Weissinger eine 69 und sicherte sich somit Platz 2….zwei punkte hinter ihm Roll Breeur auf Cat on Time im Besitz von Kitty Vaesen.

Nach erneutem Rinderwechsel ging es dann um ca.13:50 Uhr auch schon weiter mit der 15.000 Amateur, in dieser Klasse gingen 9 Pferd-Reiter-Kombis an den Start…..
Und die ersten 3 Plätze gingen auch an die ersten drei Reiter dieser Klasse …Auf Platz 2 setze sich der erste Starter Dietmar Meyn auf LM Don Quixote mit einer den Reiter zum strahlen bringenden 70….gefolgt von der zweiten Starterin Sophia Endreß auf ihrem neuen Pferd Cat N Sweet 15 mit einer 69……doch der dritte Starter aus den Niederlanden Rob Van den Elzen übertrumpfte mit seinem Pferd Rey Cat 31 die beiden ersten Reiter und setzte sich mit einer 71 auf den 1.Platz!!!

Dann wurden mal wieder unsere vierbeinigen Freunde bei denen man nie weis für welches Team sie spielen und für welches nicht, ausgetauscht und dann ging es auch schon um circa 15 Uhr weiter mit der 5.000 NH ….Erster Starter Sven Oser auf Boonlight Red im Besitz von Annett Fischer legte mit einem sehr guten Score von 72 Punkten so vor, dass er bis zum Schluss an der Spitze blieb….jedoch dicht gefolgt von Platz 2 Ute Holm-Schäuble ,die als letzte
an den Start ging mit dem Pferd Wild at Dawn im Besitz von Carl Wüst…dieses Paar erzielte einen Score von 71,5 und brachte somit Platz eins ganz schön ins Schwitzen… Gerade einen halben Punkt weniger , erneut Ute Holm-Schäuble
diesmal auf dem Pferd Little Blu Tutu im Besitz von Ina Theis…in dieser Klasse kann man klar sehen dass es hier auch nur bei einem halben Punkt Unterschied sehr viel ausmachen kann… um am Sieg vorbeizurutschen …

Nun geht es weiter mit der am stärksten besetzten Klasse dieser Highpointshow…der Ltd. 2.000 AH bei der es aufgrund der hohen Zahlen 2 Bunches gab….13 Pferd-Reiter-Kombis gingen an den Start…..Auf Platz 1 mit einer 71 Kristina
Beumeler auf Playing Stylish Solanos im Besitz von Paul Derrez ….gefolgt von zwei Gleichplatzierten, mit jeweils einer 70 sicherten sich Meiko Spitzenberger auf
seiner 7-jährigen Stute Magic Smart Dragon und Katinka Trommelen auf dem 18-jährigen Wallach Joys Bobbie Cat im Besitz von Susanne Domnick den 2.Platz!! Gefolgt von Monique Jablonski auf Blues Mystery San im Besitz von Heidrun Otto mit 69 Zählern…

Kommen wir zur vorletzten Klasse des Tages … die Buckle Class …hier gibt es eigentlich nicht viel zu sagen .. gewonnen hat diese Klasse Leni Theis auf der kleinen Tutu ( Little Blu Tutu) mit einem Score von 67!!! Platz 2 ging an Ivi Theis, Robin van den Elzen, Julia Schaefer, Sedaya Göhlich, Nicole Gerritzen :) Hier auch nochmal ein Riesen Glückwunsch an die neu Einsteiger die unseren Sport für sich gefunden haben!!

Dann kam auch schon die letzte Klasse….das Ranch Cutting … um ca. 18:45 Uhr ging es los ..in dieser Klasse gab es zwei Platzierung… Gewonnen hat diese Klasse Corinne Stuter diesmal aber nicht auf ihrer Stute da es sich mit  Babybauch schlecht cuttet sondern auf dem Pferd Time El Diablo, der im Besitz von Fabian Kull ist, dieses Paar bekam für ihren ersten Start zusammen einen 65 Score…eine sehr starke Leistung wenn man bedenkt dass sie beide dieses Pferd an dem Tag vorgestellt haben und ja jeder weis dass zwei Reiter auf einem Pferd schon sehr schwierig werden kann…. Platz 2 ging an Sasha Schwind auf ihrem drei jährigen Wallach Rudi aka Pistolcatsheartbeat der hier einfach mal etwas Turnierluft hatte schnuppern können.

Somit war die erste Show dieses Jahr dann auch schon dem Ende zugegangen. Ebenso zu erwähnen, sind natürlich die Helfer die den Cuttern ihre Runs, Scores und somit ihre Platzierungen ermöglicht haben…ohne euch wäre dass nicht
möglich …an dieser Stelle auch noch zu erwähnen …dass die Cuttingturniere nicht nur für Cutter sondern auch für unsere ,,Nachbarn’’ aus der Cowhorseszene sind…hier auch nochmal danke an Yvonne Benda, die nicht nur Maik Bartmann und
seine Tochter Leni Bartmann sondern auch Ricky Bordignon als Starter und Helfer auf die Show in Einöd gebracht hat …Und ich denke ich spreche im Namen aller wenn ich sage:
,,Vielen Dank an alle die diese Show auf die Beine gestellt haben, sich um die super Bedingungen wie Boden,Verpflegung und eben alles drum rum noch gekümmert haben und so eine schöne Turnieratmosphäre hergestellt haben, dass
man bei dem Rückblick auf diese Show ein sehr spassiges und ein zu wiederholen und Vorfreude auf die nächste Show bringenden Rückblick bietet.´´
Ebenfalls danke an den Richter Emil Paulssen der sehr nachvollziehbare Scores auf dieser Show vergeben hat und den ganzen Tag seine Konzentration auf so viele Starts gelegt hat :)!!!!

Und somit freuen wir uns auf die nächste Show in Kehl mit hoffentlich wieder sehr erfreulich hohen Starterzahlen …damit es wieder heisst: ,,Die Cutter der NCHAoG geben sich die Ehre.’’

Somit bis bald !
Lg Sasha
 

 

Ergebnisse