HP Show Einöd

Bericht Ergebnisse Bilder

 

  

Bericht:

Bericht zur Highpoint Show N°4 in Einöd
Die erste Show, die von der NCHA of Germany dieses Jahr, nach der langen Coronapause wieder
stattfinden durfte, ist super gut angekommen. Die Bedingungen hätten nicht besser sein können.
Gute Rinder, perfektes Wetter, verfügbare Cuttingmaschine und guter Boden. Trotz Hygieneregeln, war
eine sehr gute Turnieratmosphäre vorhanden, mit vielen Cuttern, die monatelang darauf gewartet hatten, 
bis sie endlich 
wieder ihre Pferde vorstellen konnten.

Nachdem am Freitag, den 3.Juli die Möglichkeit bestand abends nochmal im Practice an Rindern zu trainieren,
ging es am Samstag, den 4.Juli auch schon mit der Show los. Um 9:30 Uhr wurden die Rinder in die Arena
gelassen und um 10 Uhr fing es dann auch schon mit der Open an. Diese war mit 10 Pferd-Reiter-Kombis besetzt.
Die Reiter mussten die gemischte Herde ersteinmal lesen, denn während man bei Fleckvieh schauen musste
welches der Rinder leicht zu dominieren war, musste man bei der anderen Hälfte der Rinder zusehen dass man
sich überhaupt Respekt verschaffen konnte. Platz 2 und 3 sicherte sich Sven Oser, einmal auf der Stute
MK Lil Tronas Lass im Besitz von Hetzel-Grieser Partnership, mit einer 68 und Platz 2 mit Kit and Kaboonsmal, 
im Besitz von Stefan Fuchs, mit einem Score von 70 Punkten. Beide Pferde zeigen immer wieder, dass sie selbst
an schwierigen Rindern in der Lage sind ganz oben mitzumischen. Gewonnen hat Sasha Schwind auf ihrem
The Big Spoon alias „Löffel“, mit einem Score von 72 Punkten. Weiter nach dem Rinderwechsel ging es mit der
NonPro welche mit einem Starterfeld von 7 Pferd-Reiter-Kombis besetzt war. Diesmal hat dann nur Fleckvieh die Arena betreten, doch dadurch wurde es natürlich jetzt nicht leichter, sondern man musste die ganzen Rinder jetzt erstmal noch auseinander halten können. Die Scores der ersten drei Plätze 
sind auch die drei Starter, die über 60 Punkte erreicht haben. Platz 3 eritt sich unser Präsident der NCHAoG Norbert Otto, auf seiner Red Roan Stute Boonlight Rosi mit einem Score von 65 Punkten. Vor ihn setzte sich Jette Jürgensen auf ihrem Pferd Inagaddavida, mit einem soliden 70er Score. Das Dreamteam hatte ein wenig mit den Mücken zu kämpfen und konnten somit nicht ihre ganze Leistung zeigen. Platz 1 eritt sich Sasha Schwind auf ihrem Pferd The Big Spoon mit einem Score von 74, dies war auch der Highscore dieser Highpointshow. Der beherzte Wallach gab dermaßen Gas, so dass Sven Oser hinterher das verloren gegangene Hufeisen einsammeln musste …. Man kann sagen, er hat die Schlappen beim rennen verloren.

Direkt im Anschluss wurde die Youth ausgeritten, welche leider nur mit zwei Startern besetzt war. Somit machen wir es ziemlich kurz, Platz 2 eritt sich Jette Jürgensen mit einer 68 auf ihrem Pferdchen Inagaddavida alias  ,,CD’’ und gewonnen hat diese Klasse Sasha Schwind auf ihrem ,,Löffel’’ (The Big Spoon) mit einem Score von 71 Punkten.

Die Youth war die letzte Klasse vor der Mittagspause in der man dann sehr gut von der Countryscheune, mit kalten
Getränken ( welche bei diesem Wetter dringend notwendig waren) und gutem Essen versorgt wurde.

Nachdem um 13 Uhr die Rinder zum setteln in die Arena geholt worden sind, ging es dann um 13:30 Uhr auch schon wieder weiter mit der Ltd. 25.000 NH. In der Ltd. 25.000 NH zeigten die Scores, dass die Rinder gut zu arbeiten waren. Die erste Starterin legte gut vor, Ute Holm auf ihrem ,,Blondie’’ This Cats Sultan im Besitz von Frank Weissinger mit einem Score von 71 setzte sich direkt auf Platz 2. Startnummer zwei..Sven Oser wollte aber einen höheren
Score erreichen und ritt auf dem Pferd Jack Cat Dual Pep im Besitz von Duka Branko einen Score von 72 und blieb bis zum 
letzen Starter auf Platz 1 des Siegertreppchens. Aber das reichte ihm anscheinend nicht und setze sich mit dem Pferd Peeka Peps Cat im Besitz von Caroline Baur mit einer 70 noch auf Platz 3. Somit hat er mit 2 Pferden auf dem
Siegertreppchen dominiert, aber Ute ließ sich nicht von Platz 2 vertreiben.

Direkt im Anschluss ging es weiter mit der Ltd. 15.000 AMA bei der die 6 Pferd-Reiter-Kombis auch so platziert worden sind wie die Startreihenfolge es vorgab. Als erstes startete Anna Koukal mit ihrem italienischen Flitzer Spoonful of Tears und bekam einen Score von 69 womit sie die Ltd. 15.000 für sich entscheiden konnte. Danach war Corinne Stuter am Start mit ihrer feurigen Stute Tarita Dual Spring und setzte sich mit einer 66 auf Platz 2. Für Jette Jürgensen und ihrem CD lief es leider nicht so gut aber sie konnte mit verlorener Kuh noch eine 63 erreichen und setzte sich somit auf Platz 3.

Nach dem Rinderwechsel ging es dann weiter mit der Ltd. 5.000 NH. In dieser Klasse lief zwar nicht alles so glatt aber
trotzdem konnte Ute Holm mit ihrem Pferd Blue Boons Choice die Klasse für sich gewinnen. Mit einem Score von 72 Punkten kam Ute mit einem dicken Grinsen aus der Arena, denn der kleine Blue hat mit seinem großen Herz alles gegeben. Platz 2 ging an Sandra Henkel mit dem Pferd HK Playins First KC, selbstgezogen und im Besitz von Kenny Dendauw-Imbo, mit 65 Zählern.

Nach erneutem Rinderwechsel ging es dann weiter mit der Ltd. 2.000 AH/AR. In dieser Klasse war dann wieder das Fleckvieh an der Reihe. Als erster Starter war ein neues Mitglied, auf seinem überhaupt ersten Turnier, Yannick Greif an der Reihe auf dem Pferd Pistols little Oak, sie setzen sich direkt mit einem 67er Score auf den 3.Platz. Die graue Stute zeigte ihr mega großes Herz und verzieh dem Reiter, der bis jetzt nicht öfters als 10mal am Rind war, so manchen Fehler. Zweitplatzierte wurde die Startnummer 8 , Corinne Stuter auf ihrer flotten Stute Tarita Dual Spring, die so manche flotte Kuh hält, mit einem Score von 69 Zählern. Gewonnen hat diese Klasse eine schon länger nicht mehr gestartete Kombi, Sophia Endreß auf ihrem Pferd Little Blue Tutu mit einem Score von 71 Punkten.

Bevor es dann mit der Buckle Class weiter ging wurden nochmals die Rinder ausgetauscht. Zum zweiten mal an  diesem Tag wurde Yannick Greif als erster Starter der Klasse gelost. Er verlor ein Rind und bekam somit mit der Stute Pistols little Oak ,im Besitz von Claudia Schwind, einen Score von 65 und wurde somit wieder 3.Platzierter. Als
dritter Starter wurde Meiko Spitzenberger, ein neues Turniergesicht, gezogen und er ritt auf seinem Pferd Magic
Smart Dragon sich mit einem Score von 68 Platz zwei ins Haus. Gewonnen hat diese Klasse Startnummer 2, Sophia
Endreß auf ihrer Stute Little Blue Tutu mit einem Punktzahl von 72! Also heute war dieses eingespielte Team nicht aufzuhalten. Zur Buckle Class kann man schon sagen, dass die ersten drei Starter das Siegertreppchen untereinander ausmachten.

Kommen wir ,,Last but not least’’ zur letzten Klasse des Tages:
In der Ranch Cutting scheinen die ersten drei Starter der 8 Pferd-Reiter-Kombis etwas Probleme mit dem halten der
Rinder gehabt zu haben und haben es somit leider nicht auf das Treppchen gepackt, aber beim vierten Starter lief alles
glatt, Fabian Kull auf Tarita Dual Spring lieferte einen Score von 70 ab und wurde somit Sieger der Ranch Cutting. Dicht gefolgt von Startnummer 6 , Duka Branko auf seinem Wallach Jack Cat Dual Pep mit einer Punktzahl von 69. Und Platz drei sicherte sich Rene Opitz auf dem Pferd Miss Sawyers Remedy im Besitz von Andreas Feldhaus mit einem Score von 66 Punkten. 
Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass es eine sehr gelungene Show von der Organisation bis zum Wetter wurde und es ein guten Start in die verspätete Saison 2020 gab. Mankann es zwar in der momentanen Situation nicht so genau sagen aber ich hoffe das wir uns alle bald auf der nächsten Show wieder sehen und dass es dort hoffentlich eine genau so schöne Atmosphäre gibt wie sie auf dieser Show war, mit schönem Wetter und guten Ritten. Wir möchten uns auch alle bei unserem diesmaligen Richter Ohlly Ohlhoff bedanken, der wie immer sehr fair und nachvollziehbar gerichtet hat. Ich glaube ich spreche für alle wenn ich sage

… bis zur nächsten Show … und die Cutter der NCHA of Germany geben sich die Ehre

Eure Sasha

 

 


 

Ergebnisse:

 

NCHA oG HP Cutting Show Einöd Ergebnisse

 

Bilder:

Bestellmöglichkeiten der Bilder direkt bei Gina Opitz
Über FB: 
https://www.facebook.com/108116634304432/photos/109707454145350/
oder per Mail:
omg.photography@aol.com
 

HP Show No 4 / Einöd 2020

Bildrechte liegen bei Gina Opitz Photography und sind nur für den Gebrauch der NCHAoG und dürfen nicht von dritten kopiert oder heruntergeladen werden, bei Interesse an den Bildern bitte bei Gina Opitz Photography melden.Auch die Bilder der weiteren Teilnehmer können ab sofort bestellt werden, bei diesem gilt ebenfalls sich bei Gina Opitz Photography zu melden.

Bestellmöglichkeiten Show-Videos 2020 (pro Pferd-Reiter Kombination)

NCHAoG Member, Download-Link: pro Ritt 10,- EUR, jeder weitere Ritt 5,- EUR
No Member, Download-Link: pro Ritt 15,- EUR, jeder weitere Ritt 10,- EUR

Die Bearbeitungszeit kann bis zu 3 Wochen in Anspruch nehmen. Bestellungen bitte an die Geschäftstelle info@ncha.de. Bitte in der Bestellungen die gewünschten Ritte angeben (z.B.: Open Lauf, Nonpro Lauf, etc.).

Die Bearbeitung erfolgt nach eingegangener Bestellung und Zahlung.

Hier geht es zum Bestellformular